Das medienpädagogischen Projekt, wurde entscheidend von den Jugendlichen geprägt und mitgeplant. Über ein Zeitraum von neun Monaten wurden Drehbücher geschrieben, Drehtage organisiert und durchgeführt. Zu guter letzte wurde auch noch die Vertonung und der Schnitt von den Jugendlichen, unter Anleitung, durchgeführt.


Herausgekommen ist ein warmherziges und reflektiertes Potrait,der Jugendarbeit Möhlin, das es vermag 20 Jahre Geschichte, unterhaltsam und anregend zu verpacken.